Treffen grüne Gruppe- Protokoll vom 24.02.2020

Protokoll Treffen Grüne Gruppe am 24.01.20

Anwesende

· Franzi
· Olga
· Luise (Protokollantin – großen Dank dafür!)
· Nico
· Hannah
· Dieter
· Fanny
· Mathias (Saatgutgarten)
· Svenja (Saatgutgarten)
· Sabrina (FÖJ-Betreuerin)

Kurzzusammenfassung:

  • Idee Samenbomben verworfen stattdessen Fokus aus Blühflächen
  • Mehrere Projekte zusammengefasst; aktuelle Liste:
    1. Blühflächen und Essbare Stadt I (hervorgegangen aus: Samenbomben, wilde Flächen, Essbare Stadt I und Dach- und Fassadenbegrünung)
    2. Insektenhotels
    3. Essbare Stadt II (Infrastruktur)

→ anwesende Gruppe möchte zusammen Projekte a und b bearbeiten

  • Diskussion: Fokus auf den Brühl? (Entscheidung beim nächsten Treffen)
  • gemeinsame Aktion mit FÖJler*innen am 24.04.
  • Aufgaben verteilt (s.u.)

Ergebnisprotokoll

Ideensammlung für Blühflächen

  • Samenkugeln werden nicht klappen (viel Arbeit, dann passen oft Flächen bzw. Standorte und Saatgut nicht zusammen) → Alternative Blühflächen?

  • und: Angebot Brühl 24.4 Samenpäckchen packen

  • Blühfläche etablieren (Hochbeete oder existierende Flächen)

    • Aufgaben: beackern + aussäen + pflegen
    • große Freiflächen vs. kleine private Beete (letzteres eventuell leichter umzusetzen, braucht Informationsarbeit, dafür alle möglichen Flächen nutzen: Hochbeete, Dächer, Fassaden etc.)
    • Fläche: Wem gehört die?
      • 3 Partner*innen:
        • Grünflächenamt (Eigentum)
        • Bürgerinitiative (Pflege)
        • Satagutgarten (Etablierung + Saat) -> genügend Saatgut
      • Wo? Ort Verantwortlichkeit: Hannah + Nico (Anfrage Grünflächenamt)
        • existierende Fläche: Regen, Baumscheiben
        • zusätzliche Fläche: Dach/Balken/Fassadenbegrenzung
        • Hochbeete aufstellen (z.B. Pflanzen)
        • ganze Stadt
      • Wie? Planung Verantwortlichkeit Olga
        • magere Erde, Kies, Sand, Kalk -> Substrat herstellen
          • vorher Boden prüfen nach Zeigerpflanzen
          • evtl. Erde beziehen über Grünflächenamt oder ASR
        • Saatgut aus Saatguterde im April/Mai säen
        • Herbst: Unkraut rausreißen
        • wichtig: Management klären! (Verträge etc. beachten)
        • Blühwiese max 2x pro Jahr mähen
        • Wasserversorgung muss geklärt werden
        • Anwohnende mitnehmen: eventuellen ästhetischen Konflikte vorbeugen bzw. diese bearbeiten (Schilder, einbeziehen, …)
        • Hochbeete gestalten + Kräuter + essbares Zeug
      • Wer? Akteur*innen Verantwortlichkeit Alle
        • Pflege: dauerhaft Beschäftigte
        • Menschen die bereits Dinge anregen:
          • Nordpark und Volksbank Chemnitz gegenüber Sachsen-Allee
          • Grünen, Grünflächenamt, GGG (Dieter fragt GGG wegen Hochbeeten im Hinterhof an)
          • Kooperationspartner auf Brühl für Hoochbeete + Fläche
          • Inspire, Frau Günter (über Luise), Kombinat Lump, Luise Tag der Städtebauförderung
          • Holzkombinat
      • Wann? Zeitraum
        • 24.4. FÖJ Freiwillige vor Ort: können helfen bei Blühwiese; bauen von Hochbeeten, Hochbeete künstlerisch gestalten,
        • am 24.4 Blühfläche beackern auf Brühl
        • bis dahin Hochbeete bauen oder Planung dafür fertig

Insektenhotels

  • Expert*innen: Karola Zietenangst von Hanna + Nico angesprochen
  • Naturkundemuseum: Verantwortlichkeit Fanny
  • Botanischer Garten/Nabu: Verantwortlichkeit Olga
  • jeweils als Expert*innen für eins der kommenden Treffen anfragen

Infrastruktur Essbare Stadt

  • Mundraub.de pflegen -> wer will mitmachen? Bisher Cindy und Hannah -> gemeinsamen Termin suchen

Nächste Termine:

Treffen:

  • 16.3 15 Uhr
  • 24.3 16 Uhr
  • 30.3 15 Uhr
  • 14.4 16 Uhr

Aktionstage auf dem Brühl (die wir mitgestalten können):

  • 19.4 staunt-Festival von Bordsteinlobby e.V.
  • 24.4. FÖJ-Aktionstag
  • 16.5. Familienfest auf dem Brühl (Tag der Städtebauförderung)

Kommunikation: